05.07.2013
Pressespiegel

OB fürchtet Hängepartie um Tunnel

Erstellt von Acher-Bühler-Bote

Sorge nach Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage wächst

Offenburg (slr). Nach dem Nein des Landes zu einer finanziellen Beteiligung am Offenburger Güterzugtunnel ist Oberbürgermeisterin Edith Schreiner in großer Sorge, dass ihre Stadt bei der weiteren Bahnplanung auf dem Abstellgleis landet. „Eine Verzögerung ist für Offenburg nicht hinnehmbar", so Schreiner, die befürchtet, dass immer mehr Güterzüge ohne zusätzlichen Lärmschutz durch die Stadt rollen. Schreiner fordert Bund, Bahn und Land auf, schnell eine Lösung zu finden. „Ich habe die große Sorge, dass die 46 000 Einwendungen und die stets konstruktiven Beiträge der Stadt verpuffen werden und wir trotzdem mit der Last der Güterzüge leben müssen", sagte Schreiner. Was die naheliegende Sorge nährt, ist eine AntWort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der SPD zu diversen Verkehrsprojekten im Land. Darin heißt es auf die Frage, bis wann der viergleisige Aus- und Neubau zwischen Karlsruhe und Basel fertig sein soll: „Somit könnte der viergleisige Ausbau der Rheintalbahn voraussichtlich bis 2022 bis auf den rund 40 Kilometer langen Abschnitt Offenburg-Riegel/Kenzingen abgeschlossen werden. Damit wären bis 2022 rund 142 der insgesamt 182 Kilometer langen Strecke viergleisig ausgebaut, das sind rund 78 Prozent." Nicht weniger ernüchternd lautet die Antwort der Bundesregierung auf die Frage nach dem Offenburger Tunnel. Die Bundesregierung verweist auf den Projektbeirat unter Leitung von Landrat Scherer, in dem noch offene Fragen zu klären seien. Sie erinnert aber auch daran, dass die A-3-Trasse 2002 im Raumordnungsverfahren als „raumordnerisch günstigste Lösung" favorisiert worden war. Nachdem das Regierungspräsidium Freiburg die Variante bekanntlich als „nicht - planfeststellungswürdig" eingestuft habe, müsse nun das Eisenbahn-Bundesamt als Planfeststellungsbehörde entscheiden. Zugleich wird klargestellt: „Unabhängig vom Votum des Projektbeirates, würde (auch die anteilige) Finanzierung eines Eisenbahntunnels in Offenburg einen entsprechenden Beschluss des Bundestages unabdingbar machen." Ob und wann sich der Bundestag damit beschäftige, entziehe sich der Beeinflussung durch die Bundesregierung. „Damit besteht für Offenburg die Gefahr, dass die Güterzüge wie bisher durch den Bahngraben rollen. Ohne zusätzlichen Lärmschutz", befürchtet Schreiner. Im Projektbeirat habe man sich auf den Weg gemacht, um politische und nicht rechtliche Lösungen zu finden. Hierfür bittet die OB eindringlich um die Unterstützung des Landes. „Wenn die Frage des Tunnelbaus für Offenburg erst rechtlich geregelt werden muss, kann sich eine solche Klärung über Jahre hinziehen", so Schreiner. Sie appelliert dringend an Bund, Land und Bahn AG, sich an einen Tisch zu setzen und eine Lösung zu suchen: „Wenn es nicht zu einer Einigung kommt, wäre das für Offenburg eine Katastrophe". BI ist unbesorgt Die Bürgerinitiative Bahntrasse hält die Sorge der Offenburger Oberbürgermeisterin für unbegründet: „Es kann keine Rede davon sein, dass sich die Tunnelperspektiven verschlechtert haben." Die Bundesregierung argumentiere in ihrer Stellungnahme völlig widersprüchlich. Dass trotz nicht fertiggestellter Abschnitte eine erheblich erhöhte Anzahl von Güterzügen Richtung Gotthard-Tunnel fahren könne, sei eine dreiste Behauptung: „Denn die Alternativplanung Baden 21 mit dem Offenburger Tunnel als Kernforderung 1 ist ja gerade wegen des erhöhten Verkehrsaufkommens erforderlich", stellt die BI-Spitze klar. Im Bundestag sei nach entsprechender Vorarbeit im Projektbeirat auch die Finanzierung der Güterzugumfahrung von Freiburg und der Bürgertrasse im nördlichen Markgräflerland beschlossen worden. „Hier wird also der Bundestag bei einer Finanzierungsentscheidung über Offenburg nicht mit zweierlei Maß messen können", so der BI-Vorstand. Selbstbewusst und zuversichtlich werde man den Bahnprotest gemeinsam mit Stadt und Region fortsetzen.

Zurück

  • Zehnder
  • Freyler
  • Stage Concept
  • JACO - Dr. Jaeniche
  • SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG
  • B&K Offsetdruck
  • HODAPP GmbH & Co. KG
  • ELTEO Elektrotechnik
  • Zimmer Group
  • Volksbank eG - Die Gestalterbank
  • Elektrizitätswerk Mittelbaden
  • Weinmanufaktur Gengenbach
  • Vetter Holding Landgard
  • Bürstner
  • Herrenknecht
  • HS Offenburg
  • Sparkasse Haslach
  • BSW
  • Rendler Holding AG
  • Huber Mühle
  • LADOG
  • ECG
  • Sparkasse Offenburg
  • Messe OG
  • Hansgrohe SE
  • Konzmann Kältetechnik WSK
  • Wackergruppe
  • Alde Gott
  • Klumpp + Müller
  • Schwarzwald Eisen
  • Karl Streit
  • Hafen Kehl
  • heimatec
  • Bold
  • Hilzinger
  • Hilberer Schrauben
  • badenova
  • Rombach
  • Klio- Eterna
  • Carl Fr. Scheer
  • Armbruster W. Teigwarenfabrik GmbH
  • Orbau
  • Hydro Systems KG
  • Algeco
  • Kratzer
  • Julabo
  • Duravit
  • Ernst Umformtechnik
  • Janoschka
  • Aliseo
  • Peter Huber Kältemaschinenbau
  • Hotel Restaurant Rebstock
  • Reiff Medien
  • Leitwerk
  • Marktscheune Berghaupten
  • Lehmann Architekten
  • PressControl
  • MEIKO
  • Derpart
  • Kronen Nahrungsmitteltechnik
  • F&S Gesellschaft für Dialogmarketing
  • Schnitzer IntellErn
  • Bimmerle
  • Uhl Kies-und Baustoff GmbH
  • Weber Haus
  • Agentur für Arbeit
  • Philipp Kirsch
  • Europa-Park
  • EDEKA
  • Wagner Maschinen
  • Printus
  • otto Nussbaum
  • Eichner
  • Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwarzwald
  • Hermann Uhl e.K.
  • Zeller Keramik
  • Alfred Apelt
  • Acrobat
  • Schwarzwald Wasser Labor
  • Sparkasse Wolfach
  • Sparkasse Kehl Hanauerland
  • Architekturbüro Müller + Huber
  • Stadtbäckerei Dreher
  • PressTec
  • Gmeiner
  • Ohnemus
  • Neugart
  • Volksbank Mittlerer Schwarzwald
  • Papierfabrik August Koehler
  • PWO
  • Oberkircher Winzer
  • Fensterbau Erich Schillinger
  • Kammerer Gewindetechnik
  • Familienbrauerei Bauhöfer
  • helia
  • BAV INSTITUT GmbH
  • Winzerkeller Hex vom Dasenstein
  • Volksbank Bühl
  • Maja
  • Weiss automotive
  • Vioma
  • Klotter
  • Stinova
  • Decker & Co.
  • powercloud GmbH
  • Ruch Novaplast
  • Haake
  • Grossmann
  • Securiton Deutschland
  • Streit Service & Solution GmbH & Co. KG
  • Familienbrauerei Ketterer
  • Vega Grieshaber
  • Weingut Schloss Ortenberg
  • Fiege Logistik
  • Ernst Kaufmann Druckhaus
  • Richard Neumayer
  • Westiform
  • Moser & Partner
  • Fischer Group
  • Stinus
  • BCT Technology AG
  • Sevenit
  • Sparkasse Gengenbach
  • Kasto
  • AREAL Industriehof
  • Steimel Sitzmöbelfabrik
  • Hochschule f.ö.V. Kehl
  • Brunner
  • Karl Knauer
  • Volksbank Lahr
  • LZ Verlagshaus
  • Hund
  • Stadtanzeiger
  • Hiller Objektmöbel, Raumkonzeption
  • Erdrich
  • MULAG
  • Durbacher
  • Max Grundig Klinik
  • Kresse & Discher Corporate Publishing
  • MERB
  • RMA
  • Ernst Möschle
  • Pfeiffer & May
  • Schrempp
  • Etol
  • Hubert Burda Media
  • Ditter
  • KIST
  • Dalim Software GmbH
  • Albert Köhler Pappen
  • Eisen- Schmid GmbH & Co. KG
  • Actimage
  • AOK
  • Elektro-Streb
  • Brauwerk Baden Kronen Brauerei
  • BELLIN Treasury International GmbH
  • Markant
  • Fritsch Elektronik GmbH
  • Peterstaler
  • J. Schneider Elektrotechnik
  • Nationalpark-Hotel Schliffkopf
  • Hydro Aluminium Deutschland GmbH
  • BIW
  • Badischer Verlag GmbH & Co. KG
  • Obstgroßmarkt Mittelbaden
  • ADA Cosmetics International GmbH
  • Hermann ASAL
  • Kimmig
  • Relais & Chateaux Hotel Dollenberg
  • Hydro