28.08.2012
Pressespiegel

Kunden sind zufriedener als Händler

Kehler Innenstadt ist bei Einheimischen und Franzosen beliebt / Geschäfte sehen viel Nachholbedarf

Kehl (red/ksk). Die einen sind zufrieden, die anderen überaus kritisch: 35 Prozent der Kehler Einzelhändler fällt zur Innenstadt nichts Positives ein, die Kunden in­des bleiben länger als vor sechs Jahren und geben mehr Geld aus. Das geht aus einer Befragung im Auftrag der Stadt hervor.

Die Ergebnisse der Befragung des Büros von Donato Acocel­la hat völlig unterschiedliche Sichtweisen auf die Innen­stadt ergeben.

Mehr als 1000 Passanten ha­ben Mitarbeiter des Büros im Mai an verschiedenen Orten in der Fußgängerzone befragt. Im Vergleich zur Untersu­chung vor sechs Jahren, die Grundlage des geltenden Ein­zelhandelskonzepts ist, kau­fen noch mehr Franzosen in der Innenstadt ein als damals. Während die Kehler Kunden vor allem die räumliche Nähe als Grund für den Einkauf in der Innenstadt nennen, spielt bei den französischen Kunden das Preis-Leistungs-Verhältnis die ausschlaggebende Rolle.

Der durchschnittliche Kun­de bleibt 1,5 Stunden und da­mit zehn Minuten länger als vor sechs Jahren. Das ist, sa­gen die Marktforscher, ein sehr guter Wert, den nur we­nige Städte erreichen. Das schwäbische Ravensburg, des­sen historische Innenstadt mit ihrer attraktiven Angebots­struktur von jeher Spitzenwer­te erreicht, bringt es auf 1,7 Stunden Verweildauer.

Dass die Kunden in Kehl heute länger bleiben als 2006 könnte laut Verwaltung am City Center liegen. Das 2009 eröffnete Einkaufszentrum werde von den Kunden als Teil der Innenstadt wahrge­nommen. Bei 148 Prozent liegt in Kehl die sogenannte Bindungsquote - das ist ein sehr guter Wert, der freilich nur deshalb zustande komme, weil entsprechend viele fran­zösische Kunden in der Innen­stadt Geld ausgeben.

In ihren Aussagen über den Kehler Einzelhandel machen die Kunden den Händlern fast nur Komplimente: Die Stärke der Innenstadt sehen sie in der Vielfalt des Angebots und im Preis-Leistungs-Verhältnis.

Auch die Gastronomie in der Innenstadt wird als deutliches Plus wahrgenommen. Die At­mosphäre gefällt ihnen nicht immer ganz so gut und als De­fizit nennen sie, dass es keine Geschäfte für Haushaltswa­ren, Gläser, Geschirr und Ke­ramik gebe; ebenso fehlen ih­nen Koffer und Taschen im Sortiment.

Händler sehen mehr negative Aspekte

Insgesamt werde Kehl als »überschaubare Kleinstadt bei Straßburg« wahrgenommen, haben die Marktforscher he­rausgefunden und nicht etwa als Vorort von Straßburg. Am meisten Konkurrenz machen der Kehler Innenstadt die Städte Offenburg und Straß­burg sowie die beiden eigenen Gewerbegebiete Läger und Sundheim, wie die Stadtver­waltung berichtet.

Ganz anders stellt sich die Sicht vieler Einzelhändler in Kehl dar: Im Vergleich zur positiven Beurteilung der Pas­santen sehen die Geschäftsin­haber Kehl eher kritisch - das gilt für die Einkaufsatmosphä­re in der Innenstadt ebenso wie für das Angebot selber. 35 Prozent der befragten Ge­schäftsinhaber fällt zur Kehler Innenstadt zur Überraschung der Marktforscher gar nichts Positives ein. 2006 waren es noch 27 Prozent. Die Franzo­sen kommen in der Wahrneh­mung vieler Einzelhändler nur deshalb nach Kehl, weil sie hier billiger einkaufen könnten. Tabak- und Imbisslä­den, Automaten-Bistros und Spielhallen sowieso, nähmen überhand und prägten die Stadt negativ. Auch der Markt­platz wird als problematisch bewertet, die Filialisten bekla­gen, dass sie zu wenig Infor­mationen erhielten und auch die Kriminalität ist für den Handel ein Problem.

Die in allen Einkaufsstädten beliebten Themen Parkplätze und unterschiedliche Öff­nungszeiten haben in der Be­fragung zur Überraschung der Marktforscher keine wesentli­che Rolle gespielt. Insgesamt hatte das Büro Donato Acocel­la aufgrund der positiven Ef­fekte des City Centers für die Kehler Innenstadt mit einer im Vergleich zu 2006 besseren Stimmungslage bei den Ein­zelhändlern gerechnet - das Gegenteil ist eingetroffen.

Zurück

  • Papierfabrik August Koehler
  • Wagner Maschinen
  • Haake
  • Nationalpark-Hotel Schliffkopf
  • Rendler Holding AG
  • Schwarzwald Wasser Labor
  • Schwarzwald Eisen
  • SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG
  • Securiton Deutschland
  • BELLIN Treasury International GmbH
  • Huber Mühle
  • Fritsch Elektronik GmbH
  • Orbau
  • Armbruster W. Teigwarenfabrik GmbH
  • Klio- Eterna
  • KIST
  • Ernst Möschle
  • LADOG
  • Philipp Kirsch
  • Sparkasse Kehl Hanauerland
  • Hermann ASAL
  • Fischer Group
  • Karl Knauer
  • Kimmig
  • Hydro
  • Elektro-Streb
  • helia
  • badenova
  • Hydro Systems KG
  • Sevenit
  • Hermann Uhl e.K.
  • Janoschka
  • BAV INSTITUT GmbH
  • Klotter
  • MULAG
  • Ernst Kaufmann Druckhaus
  • MEIKO
  • Streit Service & Solution GmbH & Co. KG
  • Wackergruppe
  • Eichner
  • Fensterbau Erich Schillinger
  • AREAL Industriehof
  • ECG
  • LZ Verlagshaus
  • ADA Cosmetics International GmbH
  • Dalim Software GmbH
  • Brauwerk Baden Kronen Brauerei
  • Erdrich
  • Vioma
  • Decker & Co.
  • Hydro Aluminium Deutschland GmbH
  • Architekturbüro Müller + Huber
  • Relais & Chateaux Hotel Dollenberg
  • Volksbank Mittlerer Schwarzwald
  • Markant
  • Hiller Objektmöbel, Raumkonzeption
  • Albert Köhler Pappen
  • Ditter
  • Vetter Holding Landgard
  • Kratzer
  • Peter Huber Kältemaschinenbau
  • Westiform
  • ELTEO Elektrotechnik
  • Oberkircher Winzer
  • Volksbank Bühl
  • Fiege Logistik
  • Zimmer Group
  • Gmeiner
  • Freyler
  • PressTec
  • Richard Neumayer
  • JACO - Dr. Jaeniche
  • Winzerkeller Hex vom Dasenstein
  • Acrobat
  • Volksbank Lahr
  • Herrenknecht
  • HS Offenburg
  • Grossmann
  • Badischer Verlag GmbH & Co. KG
  • Aliseo
  • Rombach
  • Elektrizitätswerk Mittelbaden
  • Kronen Nahrungsmitteltechnik
  • Hansgrohe SE
  • F&S Gesellschaft für Dialogmarketing
  • Alde Gott
  • MERB
  • Stadtanzeiger
  • Kasto
  • Klumpp + Müller
  • Hilberer Schrauben
  • Bürstner
  • Peterstaler
  • heimatec
  • PWO
  • Familienbrauerei Ketterer
  • BCT Technology AG
  • Sparkasse Gengenbach
  • Pfeiffer & May
  • Obstgroßmarkt Mittelbaden
  • Schnitzer IntellErn
  • Leitwerk
  • Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwarzwald
  • Etol
  • Sparkasse Offenburg
  • J. Schneider Elektrotechnik
  • Duravit
  • otto Nussbaum
  • Kammerer Gewindetechnik
  • Weber Haus
  • Julabo
  • Weiss automotive
  • Derpart
  • Lehmann Architekten
  • Ohnemus
  • Actimage
  • Steimel Sitzmöbelfabrik
  • Kresse & Discher Corporate Publishing
  • Hochschule f.ö.V. Kehl
  • Neugart
  • HODAPP GmbH & Co. KG
  • Hund
  • RMA
  • AOK
  • Alfred Apelt
  • Schrempp
  • Vega Grieshaber
  • Bold
  • Reiff Medien
  • Karl Streit
  • Marktscheune Berghaupten
  • Familienbrauerei Bauhöfer
  • Maja
  • Uhl Kies-und Baustoff GmbH
  • Hubert Burda Media
  • Stinova
  • Messe OG
  • Bimmerle
  • Europa-Park
  • Sparkasse Wolfach
  • Brunner
  • B&K Offsetdruck
  • Hotel Restaurant Rebstock
  • Stage Concept
  • Stadtbäckerei Dreher
  • Zeller Keramik
  • Volksbank eG - Die Gestalterbank
  • BIW
  • Algeco
  • powercloud GmbH
  • Weinmanufaktur Gengenbach
  • Stinus
  • Hilzinger
  • Hafen Kehl
  • Moser & Partner
  • Printus
  • PressControl
  • Carl Fr. Scheer
  • EDEKA
  • Weingut Schloss Ortenberg
  • Konzmann Kältetechnik WSK
  • BSW
  • Ruch Novaplast
  • Ernst Umformtechnik
  • Sparkasse Haslach
  • Agentur für Arbeit
  • Durbacher
  • Eisen- Schmid GmbH & Co. KG
  • Max Grundig Klinik
  • Zehnder