26.07.2019
Pressespiegel

Kombibad: So geht's weiter

Erstellt von Kehler Zeitung

Kehler Gemeinderat beauftragt Verwaltung, die nächsten Verfahrensschritte vorzubereiten

In Sachen Kombibad kann es weitergehen. Der Kehler Gemeinderat gab am Montagabend grünes Licht für die nächsten Schritte.

13 Bewerber hatten ihre Arbeiten eingereicht, die Jury hat getagt, die Preisträger und damit auch ein Gewinner des Architektenwettbewerbs stehen fest. Wie es nun in Sachen Kehler Kombi-Bad weitergeht, skizzierte Michael Heitzmann, der Leiter des städtischen Gebäudemanagements, am Montagabend vor den Mitgliedern des Gemeinderats. Nachdem die Preisträger einen Erläuterungsbericht erhalten haben, seien sie dazu aufgefordert, ihre Entwürfe entsprechend nachzubessern und Angebote auf den Tisch zu legen. Parallel dazu sollen zu beauftragende Fachplaner – etwa für Bauphysik oder Bädertechnik – ermittelt werden. Dieser Prozess soll mehrere Monate in Anspruch nehmen.

Im Kolloquium sei zudem vereinbart worden, dass der Bau des Kombibads aus Kostengründen in einem Bauabschnitt erfolgen soll. Genau an diesem Begriff, den »Kosten«, entzündete sich im Gemeinderat eine Debatte. Darüber sei bisher noch keine Aussage getroffen worden, bemerkte Wolfram Britz (SPD-Fraktion). Heitzmann entgegnete, alle Architekten hätten die Vorgabe, den Kostendeckel in Höhe von 27 Millionen Euro (netto) einzuhalten – auch wenn es im Bauprozess immer ein gewisses »Restrisiko« gebe.

Haushaltsrisiken

Heinz Rith (CDU) kam auf den jüngsten Haushaltserlass des Regierungspräsidiums zu sprechen, in dem von hohen Risiken hinsichtlich kommender Investitionen die Rede gewesen sei. Was also passiert, wenn die Stadt die Kosten am Ende nicht stemmen kann? – »Wäre es dann eine Option zu sagen, dass wir nur das Hallenbad bauen?«, wollte Britz' Fraktionskollege Heinz Faulhaber von Michael Heitzmann wissen. Es sei zwar möglich, das Kombi-Bad auch in zwei Abschnitten zu bauen, so Heitzmann, allerdings warne er davor: Dann würde es teurer, der Kostenrahmen wäre in diesem Fall nicht einhaltbar. Hintergrund sei die defekte Technik des bestehenden Freibads, die so oder so erneuert werden müsse: »Die Leitungen sind kaputt. Wir leben vom Glück«, sagte Heitzmann. Am Ende erteilte der Gemeinderat der Verwaltung einstimmig den Auftrag, die erforderlichen Verfahren für die Beauftragung von (Landschafts-)Architekten sowie die Fachplaner vorzubereiten und entsprechende Angebote einzuholen.

Zurück

  • Relais & Chateaux Hotel Dollenberg
  • Familienbrauerei Ketterer
  • Stinova
  • Hubert Burda Media
  • helia
  • Ruch Novaplast
  • Thielmann Ucon Containersysteme
  • Schwarzwald Eisen
  • Eichner
  • Sevenit
  • Albert Köhler Pappen
  • Markant
  • SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG
  • Hotel Restaurant Rebstock
  • Weingut Schloss Ortenberg
  • Kammerer Gewindetechnik
  • Winzerkeller Hex vom Dasenstein
  • Volksbank in der Ortenau
  • Acrobat
  • AREAL Industriehof
  • Fensterbau Erich Schillinger
  • Aliseo
  • Schrempp
  • Weinmanufaktur Gengenbach
  • Nationalpark-Hotel Schliffkopf
  • RMA
  • Wackergruppe
  • Moser & Partner
  • Pfeiffer & May
  • Decker & Co.
  • HS Offenburg
  • Reiff Medien
  • Durbacher
  • Volksbank Mittlerer Schwarzwald
  • Elektrizitätswerk Mittelbaden
  • Badischer Verlag GmbH & Co. KG
  • BSW
  • Agentur für Arbeit
  • Hilzinger
  • Neugart
  • Gmeiner
  • Schnitzer IntellErn
  • heimatec
  • Wagner Maschinen
  • Stadtanzeiger
  • Architekturbüro Müller + Huber
  • Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwarzwald
  • J. Schneider Elektrotechnik
  • F&S Gesellschaft für Dialogmarketing
  • Stadtbäckerei Dreher
  • Bürstner
  • Grossmann
  • Volksbank Lahr
  • Rombach
  • KIST
  • Sparkasse Wolfach
  • Peter Huber Kältemaschinenbau
  • ADA Cosmetics International GmbH
  • Sparkasse Kehl Hanauerland
  • Hermann ASAL
  • Rendler Bauzentrum
  • Ernst Kaufmann Druckhaus
  • Steimel Sitzmöbelfabrik
  • Volksbank Bühl
  • Hansgrohe SE
  • Printus
  • Erdrich
  • Strasbourg Evénements
  • Bold
  • BELLIN Treasury International GmbH
  • Papierfabrik August Koehler
  • BAV INSTITUT GmbH
  • Peterstaler
  • MERB
  • Eisen- Schmid GmbH & Co. KG
  • Vega Grieshaber
  • Ditter
  • Streit Service & Solution GmbH & Co. KG
  • Kratzer
  • Karl Streit
  • LZ Verlagshaus
  • Sparkasse Offenburg
  • ECG
  • Weiss automotive
  • Brauwerk Baden Kronen Brauerei
  • Hund
  • Duravit
  • PressControl
  • Actimage
  • Seiler
  • MULAG
  • Schwarzwald Sprudel
  • Bimmerle
  • BCT Technology AG
  • Leitwerk
  • Ohnemus
  • BIW
  • Karl Knauer
  • Freyler
  • Klotter
  • Hydro Systems KG
  • Zeller Keramik
  • Max Grundig Klinik
  • FM Steeltec
  • B & F Hotelbetrieb Sonnenhof
  • Janoschka
  • Vetter Holding Landgard
  • Lehmann Architekten
  • Ernst Möschle
  • Derpart
  • Kautz Technologies
  • Philipp Kirsch
  • otto Nussbaum
  • Kimmig
  • Vioma
  • Kresse & Discher Corporate Publishing
  • Stage Concept
  • Fiege Logistik
  • Alde Gott
  • JACO - Dr. Jaeniche
  • Oberkircher Winzer
  • PWO
  • MEIKO
  • Klio- Eterna
  • Messe OG
  • Sparkasse Gengenbach
  • Elektro-Streb
  • Sparkasse Haslach
  • Obstgroßmarkt Mittelbaden
  • Klumpp + Müller
  • Schwarzwald Wasser Labor
  • Hiller Objektmöbel, Raumkonzeption
  • AOK
  • Haake
  • Weber Haus
  • Kronen Nahrungsmitteltechnik
  • Hermann Uhl e.K.
  • PressTec
  • Dalim Software GmbH
  • Europa-Park
  • Herrenknecht
  • Kasto
  • August Leber Rohstoffe
  • Armbruster W. Teigwarenfabrik GmbH
  • Richard Neumayer
  • Huber Mühle
  • Stinus
  • ELTEO Elektrotechnik
  • EDEKA
  • Uhl Kies-und Baustoff GmbH
  • Fischer Group
  • Konzmann Kältetechnik WSK
  • Etol
  • Carl Fr. Scheer
  • Hafen Kehl
  • Maja
  • Ernst Umformtechnik
  • LADOG
  • Familienbrauerei Bauhöfer
  • Zehnder
  • badenova
  • Hochschule f.ö.V. Kehl
  • Julabo
  • Fritsch Elektronik GmbH
Hinweis: Für ein bestmögliches Nutzungserlebnis verwenden wir auf unserer Website Cookies. Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies oder passen Sie Ihre Einstellungen hier an: Cookie-Einstellungen
Sie können unsere Datenschutzerklärung hier finden: Datenschutzerklärung