05.12.2012
Pressespiegel

In Lahr wird Strom getankt

Erstellt von Schwarzwälder Bote

Drei Ladesäulen für Elektroautos eingeweiht / OB Müller will E-Mobilität gewährleisten

Von Felix Bender Lahr. Eine Plastikkarte und ein Stromkabel - mehr braucht es nicht mehr, um an drei Stationen in Lahr sein Auto aufzuladen. Möglich machen dies ab sofort Ladesäulen am Rathausplatz, an der Stadthalle und auf dem »Arena«-Parkplatz. Voraussetzung dafür, sein Auto mit Ökostrom zu »betanken« ist natürlich, dass es zumindest auch über einen Elektromotor verfügt. Und genau daran hapert es noch, wie Helmut Nitschke bei der offiziellen Einweihung der Säulen gestern erklärte: »Wir schätzen, dass es im Ortenaukreis etwa 40 Privatfahrzeuge mit Elektroantrieb gibt.« Zu wenig, wie der E-Werk-Vorsitzende betont: »Natürlich ist das System noch am Anfang der Lernkurve. Doch wir wollen von Beginn an dabei sein und die Leute von der Sache überzeugen.« Dazu beteiligt sich das E-Werk an dem sogenannten deutsch-französischen Flottentest. Ziel des Projekts sei der grenzüberschreitende Aufbau einer Infrastruktur für Elektrofahrzeuge, sodass ein flächendeckendes Versor-gungsnetz entsteht. »Momentan gibt es schon mehr als 100 Ladesäulen«, berichtete Nitschke. Zehn davon im Ortenaukreis. Der Rest steht im Elsass, zwischen Freiburg und Karlsruhe sowie im Raum Stuttgart. Wer an ihnen Strom zapfen will, braucht eine Kundenkarte, mit der getankt und bargeldlos bezahlt wird. Zehn davon hat das E-Werk schon ausgegeben. Die Besitzer erhalten am Monatsende eine Rechnung über ihren Verbrauch. über hohe Sprit-Preise müssen sich Autofahrer laut E-Werk jedenfalls nicht mehr ärgern: Alle von ihm betreuten Ladesäulen befänden sich in der kostengünstigsten Basis-Zone. Pro Stunde an der »Steckdose« werden 50 Cent beziehungsweise zwei Euro fällig. »Je nach Stärke des verwendeten Steckers«, erläuterte Nitschke. Der E-Werk-Chef prognostiziert, dass die Technologie, die »noch in den Kinderschuhen steckt« in naher Zukunft vor allem in Zweitwagen zu finden sein wird: »Das größte Problem stellen noch immer die Batterien dar.« Deren Ladekapazität reicht momentan noch nicht für große Ausfahrten. »Doch zum Einkaufen und für andere Erledigungen in der Stadt ist es absolut ausreichend.« Für Lahrs Oberbürgermeis¬ter Wolfgang G. Müller ist »dieser Schritt die konsequente Fortsetzung des ökologischen Ansatzes, den die Stadt 2005 gemeinsam mit dem E-Werk Mittelbaden gewählt hat«. Es sei wichtig, schon bei der Testphase der Technik dabei zu sein und so die E-Mobilität in Lahr zu gewährleisten.

Zurück

  • Sparkasse Kehl Hanauerland
  • Familienbrauerei Ketterer
  • Schwarzwald Wasser Labor
  • Etol
  • Printus
  • Hansgrohe SE
  • Orbau
  • Eisen- Schmid GmbH & Co. KG
  • Fensterbau Erich Schillinger
  • Stinova
  • Klio- Eterna
  • Hochschule f.ö.V. Kehl
  • PressControl
  • Grossmann
  • Schwarzwald Eisen
  • Papierfabrik August Koehler
  • Weingut Schloss Ortenberg
  • Rendler Holding AG
  • Alfred Apelt
  • Erdrich
  • Vioma
  • Hafen Kehl
  • Bold
  • Sparkasse Haslach
  • Klotter
  • Stadtbäckerei Dreher
  • Schrempp
  • Sevenit
  • BAV INSTITUT GmbH
  • Sparkasse Wolfach
  • Lehmann Architekten
  • Hilberer Schrauben
  • Messe OG
  • Fiege Logistik
  • Gmeiner
  • Winzerkeller Hex vom Dasenstein
  • Hydro Aluminium Deutschland GmbH
  • Zehnder
  • Philipp Kirsch
  • ELTEO Elektrotechnik
  • MEIKO
  • Hund
  • Wagner Maschinen
  • Schnitzer IntellErn
  • SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG
  • Volksbank Lahr
  • Ernst Umformtechnik
  • Hydro
  • Kronen Nahrungsmitteltechnik
  • Ohnemus
  • Sparkasse Gengenbach
  • ADA Cosmetics International GmbH
  • MERB
  • Fritsch Elektronik GmbH
  • Kammerer Gewindetechnik
  • Pfeiffer & May
  • powercloud GmbH
  • LADOG
  • Elektro-Streb
  • Dalim Software GmbH
  • Familienbrauerei Bauhöfer
  • Peter Huber Kältemaschinenbau
  • Bimmerle
  • Algeco
  • Kratzer
  • Oberkircher Winzer
  • otto Nussbaum
  • Brauwerk Baden Kronen Brauerei
  • Europa-Park
  • HODAPP GmbH & Co. KG
  • Rombach
  • Ditter
  • Konzmann Kältetechnik WSK
  • Ernst Möschle
  • Leitwerk
  • Hydro Systems KG
  • Aliseo
  • B&K Offsetdruck
  • Zeller Keramik
  • J. Schneider Elektrotechnik
  • Hiller Objektmöbel, Raumkonzeption
  • Acrobat
  • RMA
  • Nationalpark-Hotel Schliffkopf
  • Peterstaler
  • Janoschka
  • Elektrizitätswerk Mittelbaden
  • Derpart
  • ECG
  • Volksbank eG - Die Gestalterbank
  • Alde Gott
  • Uhl Kies-und Baustoff GmbH
  • Relais & Chateaux Hotel Dollenberg
  • Kimmig
  • Stinus
  • Julabo
  • Weber Haus
  • Brunner
  • Streit Service & Solution GmbH & Co. KG
  • Steimel Sitzmöbelfabrik
  • Klumpp + Müller
  • Duravit
  • Eichner
  • Hubert Burda Media
  • AREAL Industriehof
  • Maja
  • PWO
  • Zimmer Group
  • AOK
  • Stage Concept
  • EDEKA
  • Hotel Restaurant Rebstock
  • Durbacher
  • Max Grundig Klinik
  • Kasto
  • Hermann Uhl e.K.
  • Architekturbüro Müller + Huber
  • Carl Fr. Scheer
  • Bürstner
  • Badischer Verlag GmbH & Co. KG
  • badenova
  • Markant
  • Hilzinger
  • Kresse & Discher Corporate Publishing
  • Obstgroßmarkt Mittelbaden
  • Ruch Novaplast
  • Decker & Co.
  • Sparkasse Offenburg
  • Agentur für Arbeit
  • Volksbank Mittlerer Schwarzwald
  • KIST
  • Stadtanzeiger
  • Albert Köhler Pappen
  • BSW
  • Neugart
  • HS Offenburg
  • Volksbank Bühl
  • BELLIN Treasury International GmbH
  • heimatec
  • Marktscheune Berghaupten
  • Freyler
  • LZ Verlagshaus
  • Hermann ASAL
  • Herrenknecht
  • helia
  • Securiton Deutschland
  • Weinmanufaktur Gengenbach
  • Reiff Medien
  • BCT Technology AG
  • PressTec
  • MULAG
  • Wackergruppe
  • Westiform
  • Haake
  • BIW
  • Huber Mühle
  • Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwarzwald
  • Fischer Group
  • F&S Gesellschaft für Dialogmarketing
  • Vega Grieshaber
  • Karl Streit
  • Armbruster W. Teigwarenfabrik GmbH
  • Actimage
  • Weiss automotive
  • Richard Neumayer
  • Moser & Partner
  • Ernst Kaufmann Druckhaus
  • JACO - Dr. Jaeniche
  • Vetter Holding Landgard
  • Karl Knauer