26.04.2018
Pressespiegel

Huber schafft es sogar bis ins Weltall

Erstellt von Mittelbadische Presse

Die Offenburger Peter Huber Kältemaschinenbau AG feiert ihren 50. Geburtstag / Das Unternehmen hat Standards gesetzt

Sie heißen Ministat, Unistat oder Tango und sind Garanten für den Erfolg eines Unternehmens, das sich aus einer kleinen Garagenwerkstatt zu einem der führenden Technologieunternehmen für hochgenaue Temperierlösungen entwickelt hat: Peter Huber Kältemaschinenbau feiert 50-jähriges Bestehen.

VON MICHAEL HASS Offenburg. Die Geschichte des 350 Mitarbeiter großen Unternehmens klingt wie eine Erfolgsstory. »Nicht was man kennt, sondern was man morgen kennen soll, treibt uns an.« An dieser Überzeugung orientierte sich Firmengründer Peter Huber von der allerersten Stunde an. Er besaß den Ehrgeiz, in schon belegten Marktsegmenten Fuß zu fassen und dort bessere Produkte als der Wettbewerb zu platzieren. Dieser hohe Anspruch prägt die Firma bis heute.

Peter Huber, Familienvater, Firmengründer, Pionier und Revoluzzer in der Kältetechnik, von der Fachpresse gar als »Kältepapst« tituliert, hat sich in seiner ganz eigenen Art und Weise mit der Kältetechnik beschäftigt. Autodidaktisch, perfektionistisch, konsequent, visionär. Seine Innovationen haben weltweit Standards gesetzt. Die Technik des 77-jährigen Unternehmensgründers findet man weltweit – sogar im All.

Wo pharmazeutische oder biologische Wirkstoffe entwickelt und produziert werden, wo Bauteile für die Automobilindustrie getestet oder Hochleistungsteleskope in Sternwarten temperiert werden, an der Marke Huber kommt man kaum vorbei. Temperieren von minus 125 bis plus 425 Grad Celsius sind die Stärken des Unternehmens aus Offenburg- Elgersweier. Nicht grundlos wird mit »der kälteste Punkt der Ortenau« geworben. »Der Erfolg ist eine Lawine: Es kommt auf den ersten Schneeball an«, sagte Clint Eastwood, der weniger als Unternehmensberater und mehr als Schauspieler bekannt wurde. Peter Huber formte seinen Schneeball Ende der 1960er- Jahre, als der gelernte Maschinenschlosser seinen Meister in der Kältetechnik machte. Seine am 1. April 1968 gegründete Firma übernahm die Geschäftsräume seines Vaters in der Dorfmitte von Elgersweier.

Anstatt Waschmaschinen zu reparieren, baute Peter Huber auf 2000 Quadratmetern Ölkühlmaschinen und Kältemaschinen für Getränkeautomaten und Thermostate. Bescheiden teilten sich fünf Mitarbeiter, darunter zwei Lehrlinge, Werkstatt, Lager und Büro. Das Start-up-Unternehmen war zunächst ein Zulieferer, zum Beispiel für Linde.

So hätte es immer weiter gehen können, bis ein Auftraggeber aus der Laborbranche die Idee hatte, die Technik von Peter Huber selbst zu bauen. Abhängig von solchen Entscheidungen wollte Peter Huber nicht sein. So wurden die Weichen zur Entwicklung und Herstellung einer eigenen Thermostatenreihe gestellt. Revolutionär – jetzt formte sich die Lawine – wurde es 1976 mit der Entwicklung des kleinsten Kältethermostats der Welt, erst analog, ab 1980 mit austauschbarem Digital- Regler für alle Laborthermostate. Der »Mini stat« wurde ein Hit, der »Tango« die Krönung. »Die Geräte arbeiten mit einem Flüssigkeitskreislauf aus Wasser, Glykol oder Synthetiköl«, sagt Marketingdirektor Michael Sauer. Über die Flüssigkeit kann die gewünschte Temperatur schnell und fast verlustfrei auf die zu temperierende Anlage übertragen werden.

Huber ist nach eigenen Angaben bei der Temperierung von Forschungs- und Produktionsreaktoren Marktführer. Rund 400 Basismodelle und verschiedene Varianten finden sich im Katalog, dazu kommen Sonderanfertigungen. 70 Prozent des Umsatzes von zuletzt über 50 Millionen Euro werden im Ausland erzielt. Noch in diesem Jahr will der Maschinenbauer seine Produktion verdoppeln und die Verwaltung aufstocken. Rund zehn Millionen Euro investiert Huber in den Neubau.

Wer sind die führenden Köpfe im Unternehmen? Wenn in der Tangofabrik 9 Uhr ist, steht alles still. Kaffeepause. Die Familie trifft sich im obersten Stock der Tangofabrik: Daniel Huber, Joe Huber, Bärbel Huber und Beatrice Geiler. »Hier tagt der Vorstand«, erklärt Daniel Huber humorvoll und ergänzt, dass der Vorstand perfekt besetzt ist. Fifty-fifty ist die Quote für Männer und Frauen. Man trinkt Kaffee schwarz. Wenn auch noch Karin Huber aus Berlin zu Besuch ist, sie arbeitet als Einzige nicht in der Firma, wird es familiär.

Dass die vier beziehungsweise fünf sich so gut verstehen, ist nicht selbstverständlich. Generationenwechsel in Familienunternehmen können Sollbruchstellen haben. Beim Huber-Quartett hat jeder seine Nische gefunden: Daniel Huber ist Vorstandsvorsitzender und für Marketing und Vertrieb zuständig. Joe Huber, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, ist als Meister und Techniker im Kältehandwerk für Produktion, Entwicklung und Produkt innovationen verantwortlich.

Beatrice Geiler hat eine kaufmännische Ausbildung und agiert als Finanzdirektorin. Bärbel Huber, die jüngste der Geschwister, ist gelernte Europasekretärin und kümmert sich um Auftragsabwicklung, Versand und Export. Nach und nach haben sich alle mit ihren Stärken eingebracht und Peter Hubers Erbe angetreten. Mit der nächsten Generation soll es nicht anders sein.

Zurück

  • LADOG
  • Hafen Kehl
  • Erdrich
  • Familienbrauerei Ketterer
  • Sparkasse Gengenbach
  • Peterstaler
  • RMA
  • Pfeiffer & May
  • Stadtbäckerei Dreher
  • Sparkasse Offenburg
  • Max Grundig Klinik
  • LZ Verlagshaus
  • Neugart
  • Peter Huber Kältemaschinenbau
  • Stinus
  • BIW
  • Hund
  • Zehnder
  • F&S Gesellschaft für Dialogmarketing
  • Weinmanufaktur Gengenbach
  • Messe OG
  • Karl Knauer
  • Actimage
  • Dalim Software GmbH
  • Philipp Kirsch
  • Decker & Co.
  • Oberkircher Winzer
  • Reiff Medien
  • Kresse & Discher Corporate Publishing
  • heimatec
  • Markant
  • Eichner
  • Julabo
  • PressTec
  • Bürstner
  • Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwarzwald
  • Hochschule f.ö.V. Kehl
  • Schwarzwald Wasser Labor
  • Bold
  • Duravit
  • Kalisch
  • Etol
  • Ernst Kaufmann Druckhaus
  • Vega Grieshaber
  • Zeller Keramik
  • Ernst Möschle
  • Acrobat
  • Kasto
  • Kronen Nahrungsmitteltechnik
  • BSW
  • Weber Haus
  • Hermann ASAL
  • Richard Neumayer
  • badenova
  • Ohnemus
  • FM Steeltec
  • Agentur für Arbeit
  • Weiss automotive
  • Hiller Objektmöbel, Raumkonzeption
  • Europa-Park
  • Konzmann Kältetechnik WSK
  • Sparkasse Wolfach
  • Fritsch Elektronik GmbH
  • Ruch Novaplast
  • Derpart
  • Relais & Chateaux Hotel Dollenberg
  • Weingut Schloss Ortenberg
  • Printus
  • Thielmann Ucon Containersysteme
  • Lehmann Architekten
  • Vioma
  • Volksbank Mittlerer Schwarzwald
  • Winzerkeller Hex vom Dasenstein
  • Architekturbüro Müller + Huber
  • Stage Concept
  • Grossmann
  • HS Offenburg
  • Haake
  • Seiler
  • Volksbank Lahr
  • Familienbrauerei Bauhöfer
  • Schwarzwald Eisen
  • Ditter
  • PWO
  • Sevenit
  • Fischer Group
  • Treyer Paletten
  • Rendler Bauzentrum
  • PressControl
  • August Leber Rohstoffe
  • Kimmig
  • Albert Köhler Pappen
  • Kammerer Gewindetechnik
  • Obstgroßmarkt Mittelbaden
  • Badischer Verlag GmbH & Co. KG
  • Moser & Partner
  • Janoschka
  • Volksbank Bühl
  • Hotel Restaurant Rebstock
  • Stinova
  • Schwarzwald Sprudel
  • Ernst Umformtechnik
  • Hubert Burda Media
  • Stadtanzeiger
  • Hansgrohe SE
  • Volksbank in der Ortenau
  • J. Schneider Elektrotechnik
  • Strasbourg Evénements
  • Klotter
  • Herrenknecht
  • Klumpp + Müller
  • Sparkasse Haslach
  • Alde Gott
  • Durbacher
  • EDEKA
  • Kautz Technologies
  • Carl Fr. Scheer
  • Huber Mühle
  • Fensterbau Erich Schillinger
  • Wagner Maschinen
  • Schrempp
  • B & F Hotelbetrieb Sonnenhof
  • AOK
  • ADA Cosmetics International GmbH
  • ECG
  • Nationalpark-Hotel Schliffkopf
  • Aliseo
  • Sparkasse Kehl Hanauerland
  • Brauwerk Baden Kronen Brauerei
  • Bimmerle
  • Papierfabrik August Koehler
  • Leitwerk
  • Carl Leipold
  • Vetter Holding Landgard
  • Kratzer
  • SWEG
  • Hilzinger
  • MEIKO
  • MULAG
  • BAV INSTITUT GmbH
  • JACO - Dr. Jaeniche
  • Elektrizitätswerk Mittelbaden
  • Gmeiner
  • Karl Streit
  • Maja
  • Elektro-Streb
  • otto Nussbaum
  • Streit Service & Solution GmbH & Co. KG
  • AREAL Industriehof
  • helia
  • Steimel Sitzmöbelfabrik
  • MERB
  • Freyler