17.04.2013
Pressespiegel

Hoteliers haben kräftig investiert

Erstellt von Mittelbadische Presse

Millionen-Investitionen in Kehl nach Steuersenkung auf sieben Prozent / Sprecher: Rücknahme wäre »Super-Gau«

Der 2009 beschlossene, heiß diskutierte Steuernachlass für Hotels zeigt Wirkung: Die Kehler Hotelunternehmer haben intensiv in Renovierung und Personal investiert. Der Tenor: Der Steuernachlass war überfällig - gerade auf europäischer Ebene. Denn der Steuersatz in Frankreich beträgt 5,5 Prozent, der hiesige betrug bis zur Änderung 19 Prozent. VON NIKOLAS SOHN Kehl. Klaus Lubberger ist Chef des Hotels »Schwanen« in Kork. 150000 Euro hat er in seinen Betrieb investiert und drei neue Arbeitsplätze geschaffen. »Alles ging seitdem schneller«, fasst der 49-Jährige das Investitionsprozedere in seinem Betrieb zusammen. »Der größte Teil der Inneneinrichtung war schon über 30 Jahre alt - und der größte Posten.« Die Gäste freuen sich über ihre renovierten Zimmer mit neuen Möbeln und Flachbildschirmen. »Das komplette Obergeschoss des Gästehauses haben wir neu gemacht. Unter- und Erdgeschoss folgen bald.« Eine mögliche Rücknahme wäre dramatisch, sagt Klaus Lubberger. »Viele Hoteliers haben sich auf die Mittel verlassen, haben sogar Darlehen aufgenommen. Wenn das passiert, müssten wir erhöhte Preise weitergeben.« Rudi Grieshaber, Inhaber des Hotels »Rebstock« in der Hauptstraße, will den Begriff »Steuergeschenk« nicht benutzen. Vielmehr spricht er von einer »notwendigen Angleichung«, denn die niedrigeren Steuersätze im Ausland hätten zu extremen Wettbewerbsverzerrungen geführt. »Die eingesparten Steuern haben wir zu 100 Prozent in unseren Betrieb reinvestiert.« Seit Einführung des Steuersegens wurden pro Jahr fünf Zimmer komplett renoviert und mit neuen Fernsehern ausgestattet. Im Moment lässt Grieshaber den 200 Quadratmeter großen Sommergarten mit einem neuen Bodenbelag versehen. »Auf lange Sicht sind die eingesparten Steuern eine sinnvolle Sache, einfach um wettbewerbsfähig zu bleiben.« »Wenn sie heute nicht mit bestimmten Standards am Markt sind, haben sie keine Chance in dem Wettbewerb.« Das sagt Bertold Allgaier, Inhaber der Hotels »Ates« und »Europa«. Die beiden Gebäude aus den 60ern hat er generalsanieren lassen. Ende April sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. 230 Betten haben beide Hotels, die bei laufendem Betrieb umgebaut werden. In den beiden letzten Jahren hat der Unternehmer knapp 3,2 Millionen Euro in die Modernisierung der Gebäude gesteckt und fünf Mitarbeiter eingestellt. »Wir haben unsere Personaldecke an den neuen Standard angeglichen«, so Allgaier. »Kein Steuergeschenk« »Es handelte sich hierbei nicht um ein Steuergeschenk«, sagt auch Geschäftsführer Klaus Fischer vom »Apart«-Hotel, »denn zwischen zwei Drittel bis drei Viertel der Mehrwertsteuersenkung wurde von uns nachweisbar an die Gäste und Firmen durch Preisreduktionen sofort weitergegeben.« Die restlichen Gelder seien unter anderem in neue Klimaanlagen, Decken-Ventilatoren, ins Ambiente und in Schönheitsreparaturen wie Malerarbeiten im ganzen Haus investiert worden. »Die frei gewordenen Mittel wurden aber auch zum Schuldenabbau zum Beispiel für eine massive Espressobar genutzt.« Fischer sieht einen Steuernachlass nicht nur für den eigenen Gewerbezweig als nötig an. Auch die Gastronomie-Kollegen sollen davon profitieren. »Das ist doch längst überfällig. Die deutschen Wirte in der Grenzregion sind doch genauso von dem Steuerunterschied zwischen den Ländern betroffen.« Neues Heizkraftwerk Profitiert hat auch das Hotel »Ochsen« in Kork. Chef Armin Lubberger zählt auf: »Teppiche, Saunabereich, Flachbildschirme und Inneneinrichtung - alles neu.« Sogar ein neues Heizkraftwerk und der Umbau des Personalhauses waren nun im Budget, dazu hat der Hotelier zwei neue Mitarbeiter eingestellt. »Wir haben kräftig investiert und modernisiert.« Lubberger weiß den Nachlass zu schätzen, denn: »Dem holländischen Reiseunternehmer ist es gleich, ob er nach Kehl oder nach Frankreich fährt. Wenn ein französischer Hotelier die gleiche Leistung auch nur zwei Euro günstiger anbieten kann, gehen vom holländischen Unternehmen 1000 Übernachtungen dorthin, statt nach Kehl.« Eine Rücknahme des Steuernachlasses wäre für ihn »ein Super-Gau«, sagt Lubberger, der auch Sprecher der Hoteliers für den Bezirk Kehl-Hanauerland im Dehoga-Verband ist.

Zurück

  • HODAPP GmbH & Co. KG
  • Familienbrauerei Bauhöfer
  • Zeller Keramik
  • Karl Streit
  • Marktscheune Berghaupten
  • Elektrizitätswerk Mittelbaden
  • F&S Gesellschaft für Dialogmarketing
  • Armbruster W. Teigwarenfabrik GmbH
  • Ditter
  • KIST
  • Stadtanzeiger
  • Kasto
  • Europa-Park
  • Hansgrohe SE
  • PressControl
  • Streit Service & Solution GmbH & Co. KG
  • Oberkircher Winzer
  • Janoschka
  • Hiller Objektmöbel, Raumkonzeption
  • Fritsch Elektronik GmbH
  • Etol
  • Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwarzwald
  • Markant
  • Alfred Apelt
  • Derpart
  • Vioma
  • otto Nussbaum
  • AREAL Industriehof
  • Sparkasse Kehl Hanauerland
  • Ernst Umformtechnik
  • Philipp Kirsch
  • badenova
  • powercloud GmbH
  • Nationalpark-Hotel Schliffkopf
  • Weingut Schloss Ortenberg
  • BSW
  • Printus
  • Sparkasse Haslach
  • Architekturbüro Müller + Huber
  • Stadtbäckerei Dreher
  • Orbau
  • Volksbank Bühl
  • Herrenknecht
  • Rendler Holding AG
  • Pfeiffer & May
  • Lehmann Architekten
  • Papierfabrik August Koehler
  • Stinus
  • Brunner
  • Kimmig
  • Hafen Kehl
  • Fischer Group
  • Wackergruppe
  • MEIKO
  • Weiss automotive
  • MERB
  • Algeco
  • PWO
  • Actimage
  • Kronen Nahrungsmitteltechnik
  • J. Schneider Elektrotechnik
  • BELLIN Treasury International GmbH
  • Peterstaler
  • Hydro Systems KG
  • Bold
  • Sparkasse Wolfach
  • Gmeiner
  • Elektro-Streb
  • Badischer Verlag GmbH & Co. KG
  • Steimel Sitzmöbelfabrik
  • Securiton Deutschland
  • Hund
  • EDEKA
  • Kammerer Gewindetechnik
  • Klotter
  • Schwarzwald Wasser Labor
  • Sparkasse Gengenbach
  • Fensterbau Erich Schillinger
  • Winzerkeller Hex vom Dasenstein
  • Durbacher
  • Ernst Möschle
  • Carl Fr. Scheer
  • Maja
  • Klio- Eterna
  • Julabo
  • LADOG
  • Erdrich
  • Wagner Maschinen
  • Kratzer
  • Moser & Partner
  • BAV INSTITUT GmbH
  • heimatec
  • Sparkasse Offenburg
  • Konzmann Kältetechnik WSK
  • Obstgroßmarkt Mittelbaden
  • Hilzinger
  • JACO - Dr. Jaeniche
  • BCT Technology AG
  • Hotel Restaurant Rebstock
  • AOK
  • Messe OG
  • Hubert Burda Media
  • Aliseo
  • SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG
  • Westiform
  • Bürstner
  • Schwarzwald Eisen
  • Freyler
  • Karl Knauer
  • Ruch Novaplast
  • Dalim Software GmbH
  • Volksbank eG - Die Gestalterbank
  • Richard Neumayer
  • Hermann Uhl e.K.
  • helia
  • Stinova
  • Zehnder
  • HS Offenburg
  • Haake
  • Hydro Aluminium Deutschland GmbH
  • ADA Cosmetics International GmbH
  • Fiege Logistik
  • Hydro
  • Hermann ASAL
  • Sevenit
  • Hochschule f.ö.V. Kehl
  • LZ Verlagshaus
  • RMA
  • Bimmerle
  • Ohnemus
  • Vetter Holding Landgard
  • Grossmann
  • Volksbank Lahr
  • Rombach
  • Stage Concept
  • Peter Huber Kältemaschinenbau
  • ECG
  • Klumpp + Müller
  • Relais & Chateaux Hotel Dollenberg
  • Agentur für Arbeit
  • Ernst Kaufmann Druckhaus
  • Decker & Co.
  • Alde Gott
  • Leitwerk
  • Brauwerk Baden Kronen Brauerei
  • Eichner
  • BIW
  • Albert Köhler Pappen
  • PressTec
  • Huber Mühle
  • Familienbrauerei Ketterer
  • Max Grundig Klinik
  • Neugart
  • Eisen- Schmid GmbH & Co. KG
  • Acrobat
  • Schrempp
  • Volksbank Mittlerer Schwarzwald
  • B&K Offsetdruck
  • Duravit
  • Vega Grieshaber
  • Hilberer Schrauben
  • Reiff Medien
  • ELTEO Elektrotechnik
  • Zimmer Group
  • Weinmanufaktur Gengenbach
  • Uhl Kies-und Baustoff GmbH
  • Weber Haus
  • MULAG
  • Schnitzer IntellErn
  • Kresse & Discher Corporate Publishing