14.06.2013
Pressespiegel

„Aufstieg in die Königsklasse des Naturschutzes”

Erstellt von Acher-Bühler-Bote

Kontroverse Diskussion über Nationalpark / Gegner befürchten Borkenkäfer und faulende Bäume

unserem Redaktionsmitglied Ulrich Coenen Bühl. Die Stadt bringt rund 135 Hektar Stadtwald im Bereich Sand in den geplanten Nationalpark Nordschwarzwald ein. Wie bereits in der gestrigen Ausgabe berichtet, stimmte der Gemeinderat diesem Vorschlag der Verwaltung mehrheitlich zu. Dem ging eine lange Debatte voraus, unter anderem weil die CDU-Fraktion vergeblich einen Bürgerentscheid in dieser Sache forderte. Oswald Grißtede (SPD) bedauerte, dass nur wenige Gemeinderäte beim Besuch des Nationalparks Eifel am Wochenende dabei waren. Ihn habe diese Exkursion in seiner Zustimmung für den Nationalpark Nordschwarzwald bestärkt. Allerdings habe er Zweifel an einer Reihe von Punkten des in der Region erarbeiteten „interkommunalen Forderungspapiers", das die Gemeinden zur Voraussetzung für den Nationalpark machen (der ABB berichtete). Mit dem Nationalpark rücke die Stadt in die „Königsklasse des Natur- und Artenschutzes" auf, meinte Walter Seifermann (GAL). Er wies auch auf die Möglichkeiten für den Tourismus hin. „Viele Häuser an der Schwarzwaldhochstraße stehen leer", sagte er. „Der Nationalpark wird neue Impulse geben. Wenn wir eigene Flächen einbringen und das Portal bekommen, ist das eine gute Sache." Lutz Jäckel (FDP) machte deutlich, dass eine Verschiebung der Entschei-dung über den Stadtwald beim Sand keinen Sinn ergebe. „Nachdem Baden-Baden Flächen zur Verfügung gestellt hat, müssen wir Kante zeigen", forderte er. Nach einem Hotelsterben ohnegleichen an der Schwarzwaldhochstraße könne es nun nur besser werden. Den interkommunalen Forderungskatalog begrüßte Jäckel. Der Nationalpark gebe der Natur eine Chance, meinte Karl Ehinger (FWG). In einem Wirtschaftswald könne sich die Artenvielfalt nicht in gleicher Weise entwickeln. Nach dem Abriss des früheren Kurhauses Hundseck und der Schließung des Schlosshotels Bühlerhöhe hoffte auch Ehinger auf neue Im pulse für den Fremdenverkehr. Am Forderungskatalog der Kommunen äußerte er Zweifel. Unter anderem hielt er einen Schutzstreifen von einem Kilometer um den Nationalpark als Schutz vor Borkenkäfern für übertrieben. „Bühl hat unglaublichen Dusel", fand Barbara Becker. „Wir können am Nationalpark teilhaben und haben mit unserem Wald einen Fuß in der Tür. Es wäre irrsinnig, darauf zu verzichten." Auch sie forderte eine „Entschärfung des interkommunalen Knebelpapiers". Pit Hirn (SPD) warf der CDU-Landtagsfraktion wegen ihrer Haltung in Sachen Nationalpark vor, in ihrer Rolle als Opposition noch nicht angekommen zu sein. Hubert Oberle (CDU) konterte, auch die Opposition dürfe eine Meinung haben. Den Weg zum Nationalpark hielt er für falsch. Der Mensch müsse statt der Fichtenkulturen zunächst stabile und naturnahe Mischwälder schaffen, ansonsten drohe - vor allem nach Orkanen - eine Invasion der Borkenkäfer. An eine Belebung des Tourismus glaube er übrigens nicht. Wolfgang Regenold (FWG) zeigte sich überrascht über die Euphorie in Sachen Nationalpark. Auch er befürchtete Fehlentwicklungen. „Die Natur ernährt den Menschen nur, wenn wir Ertrag von Feld und Wald haben", mahnte er. Franz Fallert (FWG) äußerte Verständnis für die Nationalparkgegner. Er werde der Einbringung des Stadtwaldes aber zustimmen, um der Stadt ein Mitspracherecht zu sichern. „Die Bürger wurden gefragt, aber nicht gehört", kommentierte Margret Burget-Behm (CDU) die Politik der Landesregierung in Sachen Nationalpark. Allerdings könne die Stadt ihre Interessen im Nationalpark nur vertreten, wenn sie Flächen beisteuere. Als Gegenleistung forderte sie vom Land hochwertige Ersatzflächen und ein Veto-Recht, wie es die Kommunen in der Eifel hätten. „Wir müssen unseren Wald teuer verkaufen", meinte sie. Gerhard Schemel (CDU) warnte vor den Auswirkungen auf ein funktionierendes Waldsystem. Klaus Müller (CDU) malte eine düstere Zukunft: „Es droht der Anblick von faulenden Bäumen."

Zurück

  • Dalim Software GmbH
  • EDEKA
  • Alde Gott
  • Vetter Holding Landgard
  • Zeller Keramik
  • Agentur für Arbeit
  • PWO
  • Uhl Kies-und Baustoff GmbH
  • Huber Mühle
  • Architekturbüro Müller + Huber
  • Philipp Kirsch
  • Schnitzer IntellErn
  • Ernst Möschle
  • Familienbrauerei Bauhöfer
  • Obstgroßmarkt Mittelbaden
  • Kammerer Gewindetechnik
  • Hydro Systems KG
  • Max Grundig Klinik
  • Peter Huber Kältemaschinenbau
  • badenova
  • Volksbank Bühl
  • Klumpp + Müller
  • Schrempp
  • BCT Technology AG
  • Eichner
  • Orbau
  • KIST
  • Klio- Eterna
  • BSW
  • ELTEO Elektrotechnik
  • Weingut Schloss Ortenberg
  • Ernst Kaufmann Druckhaus
  • Gmeiner
  • Relais & Chateaux Hotel Dollenberg
  • Richard Neumayer
  • Sparkasse Haslach
  • Brunner
  • Zehnder
  • Wagner Maschinen
  • Messe OG
  • Sparkasse Wolfach
  • Nationalpark-Hotel Schliffkopf
  • B&K Offsetdruck
  • JACO - Dr. Jaeniche
  • Janoschka
  • MEIKO
  • Klotter
  • Acrobat
  • Fensterbau Erich Schillinger
  • helia
  • LZ Verlagshaus
  • Sparkasse Kehl Hanauerland
  • MERB
  • Rendler Holding AG
  • Europa-Park
  • Hansgrohe SE
  • Stadtbäckerei Dreher
  • Winzerkeller Hex vom Dasenstein
  • Weber Haus
  • AREAL Industriehof
  • PressControl
  • Lehmann Architekten
  • Schwarzwald Eisen
  • Peterstaler
  • Algeco
  • Fritsch Elektronik GmbH
  • Fischer Group
  • LADOG
  • Stadtanzeiger
  • Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwarzwald
  • Printus
  • Zimmer Group
  • Hilberer Schrauben
  • BIW
  • HS Offenburg
  • Bürstner
  • otto Nussbaum
  • Steimel Sitzmöbelfabrik
  • Bold
  • Badischer Verlag GmbH & Co. KG
  • Hotel Restaurant Rebstock
  • Sparkasse Gengenbach
  • Maja
  • Stage Concept
  • Kresse & Discher Corporate Publishing
  • Hochschule f.ö.V. Kehl
  • Brauwerk Baden Kronen Brauerei
  • Ohnemus
  • Elektrizitätswerk Mittelbaden
  • Alfred Apelt
  • Neugart
  • Hydro Aluminium Deutschland GmbH
  • Schwarzwald Wasser Labor
  • Eisen- Schmid GmbH & Co. KG
  • Julabo
  • Kronen Nahrungsmitteltechnik
  • Duravit
  • Hiller Objektmöbel, Raumkonzeption
  • Konzmann Kältetechnik WSK
  • Aliseo
  • HODAPP GmbH & Co. KG
  • Hydro
  • Volksbank eG - Die Gestalterbank
  • MULAG
  • Karl Knauer
  • Vioma
  • Hafen Kehl
  • Pfeiffer & May
  • Kratzer
  • Hilzinger
  • Weinmanufaktur Gengenbach
  • Ditter
  • Carl Fr. Scheer
  • Securiton Deutschland
  • Stinus
  • Papierfabrik August Koehler
  • Grossmann
  • J. Schneider Elektrotechnik
  • Sevenit
  • PressTec
  • Armbruster W. Teigwarenfabrik GmbH
  • Markant
  • Kasto
  • Volksbank Lahr
  • Ruch Novaplast
  • ADA Cosmetics International GmbH
  • SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG
  • Hubert Burda Media
  • Albert Köhler Pappen
  • Stinova
  • F&S Gesellschaft für Dialogmarketing
  • Volksbank Mittlerer Schwarzwald
  • Vega Grieshaber
  • Ernst Umformtechnik
  • Reiff Medien
  • BELLIN Treasury International GmbH
  • Kimmig
  • Herrenknecht
  • Fiege Logistik
  • Weiss automotive
  • powercloud GmbH
  • Rombach
  • heimatec
  • RMA
  • Hund
  • BAV INSTITUT GmbH
  • Familienbrauerei Ketterer
  • Moser & Partner
  • Westiform
  • Karl Streit
  • Derpart
  • Marktscheune Berghaupten
  • Erdrich
  • Leitwerk
  • Freyler
  • Wackergruppe
  • Haake
  • Actimage
  • Oberkircher Winzer
  • Durbacher
  • Elektro-Streb
  • Hermann Uhl e.K.
  • Streit Service & Solution GmbH & Co. KG
  • Sparkasse Offenburg
  • Etol
  • ECG
  • AOK
  • Bimmerle
  • Decker & Co.
  • Hermann ASAL